Aus den Blüten ungiftiger Blumen, Sträucher und Bäume entwickelte der englische Arzt Dr. Edward Bach (1886-1936) 38 heilsame Essenzen. Die Wirkung findet auf einer feinstofflichen Ebene statt. Dr. Bach ging davon aus, dass die wahre Krankheitsursache in der Seele begründet ist.
Die Zubereitungen dienen als Konzentrat und werden in Verbindung verabreicht.
Bei Tieren natürlich bevorzugt ohne Alkohol.
Jede Pflanze hat im Lauf Ihrer Entwicklung eine charakteristische Seelenqualität erarbeitet und gibt diese hochgradige Informationen an das Individuum weiter.
Diese Methode ist eine der der sanftesten und wirkungsvollsten Therapiearten zum Ausgleich negativer Denk- und Gefühlsmuster sowie zur Lösung von Blockaden, die einem Heilungsprozess im Wege stehen.
In den meisten Fällen entscheidet man sich für eine Kombination mehrerer Blütenkonzentrate, weil die gezeigten Merkmale auch auf mehrere Blüten hinweisen. In der Regel wird man 3-5 Konzentrate auswählen.

Die Bachblütentherapie setze ich bevorzugt begleitend zu meinen zu meinen Therapieangeboten ein.