Harnwerte

Urinwerte

Abschrift aus der Tierhomöopathie II/2011

Farbe   Erklärung   Mögliche Ursache  
Hell/farblos   Zu wenig konzentrierter Harn aufgrund einer zu schnellen Ausscheidung und/oder gesteigerter Trinkmenge   Niereninsuffizienz, Diabetes mellitus, Diabetes insipidus, Cortison-Gaben, Morbus Cushing, Lebererkrankungen, Pyometra, Hyperthyreose  
Gelb-orange   Zu viel Bilirubin   Gelbsucht (Lebererkrankung)  
Rosa-rot   Beimengung von Blut   Blasen- oder Harnröhrenentzündung, Blasen- oder Harnsteine, Prostataerkrankung (Hund), Harnwegstumoren, Trauma, Blutgerinnungsstörungen  


_____________________________________________________________________________________________________

Bestandteil   Veränderung   Mögliche Ursache  
Rote Blutkörperchen (Hämaturie)   Erhöht   Blasen- oder Harnröhrenentzündung, Blasen- oder Harnsteine, Prostataerkrankung (Hund), Harnwegstumoren, Trauma, Blutgerinnungsstörungen  
Weiße Blutkörperchen (Pyurie)   Erhöht   Harnwegs- oder Nierenentzündungen, Pyometra, Prostataentzündung (Hund)  
Nitrit   Nachweis an sich   Bakterielle Harnwegsinfektion  
Eiweiß
(Proteinurie)  
Erhöht
(während des Östrus ist eine Erhöhung normal)  
Harnwegsinfektionen, Harnsteine, Tumoren, Niereninsuffizienz, Pyometra, Prostataentzündung  
Glukose
(Glukosurie)  
Erhöht
(hier sollte der Blutzuckerwert überprüft werden)  
Diabetes mellitus, Morbus Cushing (v.a. Hund), Hyperthyreose (v.a. Katze), Cortison-Gaben  
Ketonkörper
(Ketonurie)  
Erhöht   Diabetes mellitus  
Bilirubin
(Bilirubinurie)  
Erhöht   Hämolyse (Auflösung roter Blutkörperchen), Hepatitis, chronische Lebererkrankung, Lebertumoren, Gallengangsverstopfung  
Hämoglobin
(Hämoglobinurie)  
Erhöht   Hämolyse
(Auflösung roter Blutkörperchen)  


______________________________________________________________________________________________________

ph-Wert
(normal: 5,5 – 7,0)
 
Veränderung   Mögliche Ursache  
Alkalisch   Erhöht   Abgestandene Urinprobe, bakterielle Blasenentzündung, Diätfutter (proteinarm), Erbrechen  
Sauer   Erniedrigt   Diabetische Ketoazidose, Durchfall, Erbrechen, proteinreiches Futter, Sauerstoffmangel (Atemwegsprobleme, Herzerkrankung), Schock, Herzmedikamente, Vitamin C  


______________________________________________________________________________________________

Kristalle   Mögliche Ursache  
Struvit
(„Infektsteine“)  
Erhöhter ph-Wert (bakterielle Blasenentzündung)  
Calciumcarbonat   Erhöhter ph-Wert, kommen manchmal in Zusammenhang mit Struvitsteinen vor, einzeln bei Hyperparathyreoidismus  
Calciumphosphat   Erhöhter ph-Wert, kommen manchmal in Zusammenhang mit Struvitsteinen vor, einzeln bei Hyperparathyreoidismus  
Ammoniumurat   Erhöhter ph-Wert, rassebedingt (Dalmatiner), Lebererkrankungen (Porto-Systemischer-Shunt)  
Oxalat   Niedriger ph-Wert (evtl. als Folge der Futter-Ansäuerung nach Struvitsteinen)  


______________________________________________________________________________________________________

Harndichte/Spezifisches Gewicht
(normal: >1,015)
 
Veränderung   Mögliche Ursache  
Hyperstenurie   Erhöht

 
Austrocknung, Blutverlust, Schock, kongestive Herzinsuffizienz, Fieber, Niereninfarkt, Proteinurie, Glukosurie  
Hypostenurie   Erniedrigt   Medikamente: Cortison, Antiepileptika, Diuretika, Morbus Cushing (v.a. Hund), Diabetes mellitus, Diabetes insipidus, Hyperthyreose (v.a. Katze), chronische Niereninsuffizienz  
     

Angaben ohne Gewähr